Zum ersten Mal legen wir einen Jahresbericht vor, der die wissenschaftliche Arbeit des SOFI dokumentiert und kompakt sichtbar macht. Unsere Jahresberichte werden alle zwei Jahre erscheinen.

Unser erster Jahresbericht berichtet über das Jahr 2020; zudem gibt er Einblicke in das erste Halbjahr 2021 und Perspektiven für die zweite Jahreshälfte.

Auf diese Weise soll erstens die aktuelle SOFI-Forschung in einem neuen Format sichtbar gemacht werden, da sich die Forschungsthemen und unsere Fragestellungen weiterentwickeln. Das gilt für bewährte wie auch für neue Forschungsfelder. So steht das Thema Arbeit seit jeher im Mittelpunkt der Forschungen des SOFI. Humanisierung der Arbeit und ihr emanzipatorisches Potenzial waren einst wichtige Stichworte. Heute greift die Digitalisierung als technischer Prozess und gesellschaftlicher Diskurs tief in die Welt der Arbeit, der Betriebe und der Erwerbsverläufe ein. Sie stellt arbeitssoziologische Analysen vor neue Herausforderungen. Erneut geht es um nichts weniger als die Frage, wie eine den Menschen angemessene Arbeitswelt gestaltet werden kann.
Wir nehmen im SOFI aber auch weitere und neue Herausforderungen an, indem wir Forschungslinien und -thematiken erweitern. Hierzu zählen in den letzten Jahren insbesondere die Themenfelder öffentliche Güter oder die wohlfahrtsstaatliche Gewährleistung des Gemeinwohls sowie die Fragen nach der Zukunft des sozialen Zusammenhalts oder nach den Folgen prekärer Arbeitsverhältnisse. Dieses breite und zugleich auf die drängenden Fragen der Zeit fokussierte Forschungsprofil wird in diesem Jahresbericht sichtbar.
Ein zweites wichtiges Signal senden wir mit Blick auf das Thema Wissenschaftstransfer: Wie tragen wir die Erkenntnisse unserer Forschung in die verschiedenen Praxisfelder? Das SOFI ist ein Ort öffentlicher Soziologie. Wir sind in Betrieben unterwegs und gehen aufs Land, wir interviewen Familien und analysieren Haushalte, wir diskutieren unsere Ergebnisse mit Gewerkschaften, Verbänden und Politik, in Kommunen und Kirchen sowie in interdisziplinären Forschungsverbünden.
Schließlich zeichnen wir im Jahresbericht drittens eine Entwicklung nach, die das Institut gerade in den vergangenen Jahren genommen hat. Das SOFI ist Teil neuer Kooperationsformen und wichtiger Partner in für das Wissenschaftssystem relevanten Forschungsverbünden. Das Spektrum reicht vom „Zukunftslabor Gesellschaft & Arbeit“ im Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN) bis zum neu gegründeten „Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ)“. Unsere Forschung erhält auf diese Weise erhöhte Präsenz und begibt sich in Netzwerke, die neue Fragestellungen eröffnen und Beachtung finden.

>> Download des Jahresberichtes 2020/ 2021 [PDF]