Kontakt


Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 (0) 551-52205-62
Fax +49 (0) 551-52205-88

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
an der Georg-August-Universität
Friedländer Weg 31
37085 Göttingen

E-Mail:
kai.marquardsen[at]sofi.uni-goettingen.de

Biographie

  • 1974 Geboren in Flensburg
  • 1998 - 2005 Studium der Soziologie, Wirtschafts- und Sozialpsychologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 12/2003 - 04/2005 Studentische Hilfskraft und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
  • 11/2005 - 08/2006 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Soziologie der Georg-August-Universität Göttingen
  • 08/2006 - 03/2010 Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 04/2010 - 02/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der FSU Jena, Lehrstuhl für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie
  • 04/2011 - 02/2013 Geschäftsführer des Jenaer Instituts für interdisziplinäre Gesellschaftsforschung (JenZiG)
  • 01/2012 - 01/2013 Sprecher der internen Themengruppe des DFG-Forscher/innenkollegs Postwachstumsgesellschaften
  • Seit 03/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)

Lehrtätigkeiten

  • Sommersemester 2016: Eigensinn, Selbstbestimmung, Autonomie (Proseminar)
  • Sommersemester 2015: Erwerbsarbeit und Soziale Teilhabe (Proseminar) 

Veröffentlichungen

Monographien

  • 2013
  • Dörre, Klaus; Scherschel, Karin; Booth, Melanie; Haubner, Tine; Marquardsen, Kai; Schierhorn, Karen (2013): Bewährungsproben für die Unterschicht? Soziale Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik. Erschienen in der Reihe International Labour Studies – Internationale Arbeitsstudien, Band 3, Frankfurt am Main/New York: Campus.
  • 2012
  • Marquardsen, Kai (2012): Aktivierung und soziale Netzwerke. Die Dynamik sozialer Beziehungen unter dem Druck der Erwerbslosigkeit, Wiesbaden: VS Verlag.

Aufsätze

  • 2016
  • Flick, Sabine; Marquardsen, Kai (2016): Entgrenzung der Arbeit. In: Schobin, Janosch; Leuschner, Vincenz; Flick, Sabine; Alleweldt, Erika; Heuser, Eric Anton; Brandt, Agnes (Hg.): Freundschaft heute. Eine Einführung in die Freundschaftssoziologie. Bielefeld: Transcript, S. 131-141.
  • 2015
  • Marquardsen, Kai (2015): Vergleichsweise prekär – Die Wiederherstellung sozialer Teilhabe in der fragmentierten Erwerbsgesellschaft. In: Völker, Susanne/Amacker, Michèle (Hrsg.): Prekarisierungen. Arbeit, Sorge und Politik, Weinheim und Basel (Beltz Juventa), S. 146-163.
  • 2012
  • Booth, Melanie; Dörre, Klaus; Haubner, Tine; Marquardsen, Kai; Scherschel, Karin; Schierhorn, Karen (2012): Bewährungsproben für die Unterschicht: Wirkungen aktivierender Arbeitsmarktpolitik. In: Best, Heinrich/Holtmann, Everhard (Hrsg.): Aufbruch der entsicherten Gesellschaft. Deutschland nach der Wiedervereinigung. Frankfurt a.M./New York: Campus, 2012, S. 347-368.
  • Marquardsen, Kai (2012): Gefährdet die aktivierende Arbeitsmarktpolitik soziale Netzwerke? In: Scherschel, Karin; Streckeisen, Peter; Krenn, Manfred (Hrsg.): Neue Prekarität. Die Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik - europäische Länder im Vergleich, Frankfurt a.M./New York: Campus, 2012, S. 253-267.
  • 2011
  • Marquardsen, Kai (2011): Eigenverantwortung ohne Selbstbestimmung? Zum Verhältnis von "Autonomie" und Heteronomie in der aktivierenden Arbeitsmarktpolitik. In: Prokla, 41 Jg., Heft 2, 2011, S. 231-251.
  • 2010
  • Marquardsen, Kai (2010): Erwerbslosigkeit und soziale Netzwerke - Soziale Unterstützung und Bewältigungsstrategien in informellen sozialen Beziehungen. In: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Unsichere Zeiten: Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Verlag, 2010. [CD-ROM]
  • Marquardsen, Kai; Röbenack, Silke (2010): „…der Freundeskreis, der Bekanntenkreis hat sich total verändert“ - Rekonstruktionen von sozialen Beziehungskontexten bei Arbeitslosengeld-II-EmpfängerInnen. In: Stegbauer, Christian (Hrsg.): Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie, Wiesbaden: VS-Verlag, 2. Aufl., 2010, S. 479-489.
  • 2009
  • Grimm, Natalie; Marquardsen, Kai (2009): 1 € Jobs - Ein unmoralisches Angebot? Subjektive Gründe für und gegen die Annahme eines 1 € Jobs. In: Straube, Gregor (Hrsg.): 1 € Jobs. Kritische Perspektiven, Schriftenreihe "Verhandlungen mit der Gegenwart", Bd. 3, Münster: LIT Verlag, S. 63-96.
  • 2008
  • Marquardsen, Kai (2008): Wie wirkt „Aktivierung“ in der Arbeitsmarktpolitik? In: Dörre, Klaus u.a. (Hrsg.): Eigensinnige „Kunden“. Der Einfluss strenger Zumutbarkeit auf die Erwerbsorientierungen Arbeitsloser und prekär Beschäftigter, SFB 580 Mitteilungen, Heft 26, 2008, S. 44-61.
  • Schobin, Janosch; Marquardsen, Kai (2008): „Auf solche Freunde kann man verzichten“. Freundschaft und Arbeitslosigkeit. In: Polar #5, 2008, S. 117-122.
  • 2007
  • Marquardsen, Kai (2007): Was ist "Aktivierung" in der Arbeitsmarktpolitik. In: WSI-Mitteilungen 60 (5), 2007, S. 259-265.
  • 2006
  • Lanfer, Carmen; Marquardsen, Kai (2006): Internet und Beschäftigung: Quantitative Effekte in der Medienbranche. In: Hagenhoff, Svenja (Hrsg.): Internetökonomie in der Medienbranche. Göttinger Schriften zur Internetforschung Band 1. Universitätsverlag Göttingen 2006, S. 267-300.Download – PDF, 2 MB

Forschungsberichte

Rezensionen

  • 2009
  • Marquardsen, Kai (2009): Rezension zu: Rosenbaum, Heidi; Timm, Elisabeth: Private Netzwerke im Wohlfahrtsstaat. Familie Verwandtschaft und soziale Sicherheit im Deutschland des 20. Jahrhunderts. UVK Verlag, Konstanz 2008. In: Das Argument Nr. 6/2009, S. 982-984.
  • Marquardsen, Kai (2009): Rezension zu: van der Linden, Marcel; Roth, Karl Heinz (Hrsg.): Über Marx hinaus. Arbeitsgeschichte und Arbeitsbegriff in der Konfrontation mit den globalen Arbeitsverhältnissen des 21. Jahrhunderts. Assoziation A, Hamburg 2009. In: Das Argument Nr. 2/2010, S. 273-275.

Mitteilungen aus dem SOFI

  • 2016
  • Marquardsen, Kai; Müller, Doreen (2016): Flüchtlinge am Arbeitsmarkt. Kommunale Ansätze für die Teilhabe von Flüchtlingen. In: Mitteilungen aus dem SOFI, Jg. 10, Ausgabe 24, S. 20-21.Download – PDF, 1 MB
  • 2015
  • Marquardsen, Kai (2015): Hartz IV – Grenzen der Aktivierbarkeit. In: Mitteilungen aus dem SOFI, Jg. 9, Ausgabe 22.Download – PDF, 2 MB

SOFI-Mitteilungen

  • 2005
  • Lanfer, Carmen; Marquardsen, Kai (2005): Internet und quantitative Beschäftigungseffekte in der Medienbranche: zur Beschäftigungsentwicklung in den Jahren 1999-2004, in: SOFI-Mitteilungen Nr.33, Göttingen.Download – PDF, 158 KB

Veranstaltungen

    Vorträge

    • Governance und Diversität in der Vermittlungsberatung. Einbettung, Grenzen und Möglichkeiten der arbeitgeberorientierten Arbeitsvermittlung. Vortrag auf der internationalen Konferenz „Governance durch Beratung – Beratung der Governance“, 17./18.11.2016, Göttingen [zusammen mit Holger Bähr, IAB Nürnberg].
    • Wie gelingt die Teilhabe Geflüchteter? Vortrag auf der SOFI-Tagung „Demografische Provokationen“, 19./20. September 2016, Göttingen.
    • Kommunale Umsetzung der Bildungs- und Teilhabeleistung -Eine kurze Übersicht. Vortrag im Rahmen des BuT-Fachgesprächs der Region Hannover am 7. Oktober 2015.
    • Grenzen der Aktivierbarkeit – empirische Befunde einer Langzeitstudie, Beitrag zur Ad-hoc-Gruppe: Krisenerfahrung Grundsicherung? Individuelle Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit und Grundsicherungsbezug auf dem 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier, 09.10.2014 (zusammen mit Tine Haubner und Karin Scherschel).
    • Armut, Prekarität, Teilhabebarrieren – ein Kommentar aus soziologischer Sicht. Beitrag von auf dem Workshop „Gesichter der Armut“ am 12.09.2014 in Rostock.
    • Soziale Beziehungen unter dem Druck von Erwerbslosigkeit und Aktivierung, Vortrag  auf der Tagung „Soziale Beziehungen und soziales Kapital in kritischen Lebensphasen“, 20.-21. Juni 2014, Hamburg.
    • Matching und mehr – Strategien und Dienstleistungen der Arbeitsvermittlung, Vortrag auf der SOFI-Tagung "Teilhabebarrieren – Vielfalt und Ungleichheit im segmentierten Bildungs- und Beschäftigungssystem", 23.-24. Mai 2014, Göttingen.
    • Vermittlung und Fallbearbeitung im SGB II als Mikropolitik, Vortrag auf der Fachtagung "Arbeiten im Jobcenter. Zwischen Anforderung und Überforderung", 24.05.2013, Hamburg.
    • Unemployment and Activation. A Regional Perspective, Vortrag auf dem Workshop  "Precarity, Informality and Social Conflict - Experiences from Argentina and Germany", 13.-14.11.2012, Jena.
    • Prekäres Leben und Arbeiten im SGB II-Bezug, Vortrag im Rahmen der ad-hoc-Gruppe "Lebenszusammenhänge in Armut und Grundsicherungsbezug" auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum, 04.10.2012.
    • Prekarität und soziale Netzwerke, Statement auf dem nicht-öffentlichen Fachgespräch "Dimensionen und Perspektiven der Prekaritätsforschung", 19-20.04.2012, Hamburger Institut für Sozialforschung.
    • Soziale Netzwerke in der Zone der Fürsorge, Kurzvortrag auf dem Workshop "Prekarität als soziologisches Konzept", 22.-23.03.2012, Jena.
    • Arbeitslosigkeit und soziale Netzwerke. Bewältigungsstrategien lang anhaltender Erwerbslosigkeit in informellen sozialen Beziehungen, Vortrag auf der Tagung "Netzwerke und Arbeitsmarkt ", 08.-09.09.2011, Nürnberg.
    • "Aber das wollen wir nicht!" Kämpfe um Selbstbestimmung bei Langzeit-Erwerbslosen, Vortrag auf dem Workshop "Alltag und Autonomie" des Studienwerks der Rosa-Luxemburg-Stiftung, 26./27.01.2011, Berlin.
    • Soziale Netzwerke in der Erwerbslosigkeit - Bewältigungsstrategien in informellen sozialen Beziehungen, Vortrag im Rahmen der ad-hoc-Gruppe "Sozialkapital, Netzwerkressourcen und Arbeitsmarktintegration" auf dem 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 6.-10.10.2008, Jena.
    • What does Activation mean for the 'Activated'? Findings about German Labour Market Policy,Paper presented at the conference "The Transformation from Welfare to Work", 12.09.2008, Leeds/UK.
    • "…I don't use the word friends anymore" Influences of unemployment on friendly relations and on the meaning of friendship, Paper presented at the conference "Friendship and Care: A Comparison of Theoretical Conceptions and Empirical Findings in Europe", 07.-09.11.2007, Hamburger Institut für Sozialforschung.
    • "…der Freundeskreis, der Bekanntenkreis hat sich total verändert." Rekonstruktionen von sozialen Beziehungskontexten bei Arbeitslosengeld-II-EmpfängerInnen, Vortrag auf der Konferenz "Ein neues Paradigma in den Sozialwissenschaften - Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie", 27.-28.09.2007, Frankfurt/Main.