Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir werden Ihre Daten stets nur im Rahmen der Grenzen des Bundesdatenschutzgesetzes und der Datenschutz-Grundverordnung verwenden.

  1. Verantwortliche Stelle
  2. Datenschutzbeauftragte
  3. Welche Daten verarbeiten wir?
  4. Zu welchem Zweck verarbeiten wir diese Daten?
  5. Was machen wir sonst noch mit Ihren Daten? Geben wir diese an andere weiter?
  6. Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?
  7. Welche Rechte haben Sie?

 

 1. Verantwortliche Stelle:

Verantwortliche Stelle ist das Soziologische Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) e.V.

Friedländer Weg 31
37085 Göttingen
Tel. +49 (0) 551-52205-0
Fax +49 (0) 551-52205-88
E-Mail: sofi[at]sofi.uni-goettingen.de
Internet: www.sofi.uni-goettingen.de
Registergericht: Amtsgericht Göttingen
Registernummer: VR 1077

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch das Direktorium vertreten. Jeder Direktor bzw. Direktorin kann das SOFI alleine vertreten. Direktorium sind 

  • Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja
  • Dr. Martin Kuhlmann
  • Prof. Dr. Berthold Vogel (geschäftsführend)

 2. Datenschutzbeauftragte:

Unsere Datenschutzbeauftragte ist:

Rechtsanwältin Johanna Feuerhake
Anwaltskanzlei Feuerhake
Obere-Masch-Straße 22
37073 Göttingen
Telefon: +49 (0)551 531 19 24
feuerhake@anwaltskanzlei-feuerhake.de
www.anwaltskanzlei-feuerhake.de

 3. Welche Daten verarbeiten wir?

Wir, das SOFI, verarbeiten zum Beispiel folgende personenbezogene Daten:

  • Name, Vorname
  • Institution
  • Anschrift

4. Zu welchem Zweck verarbeiten wir diese Daten?

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten (im Folgenden: „Daten“) von Veranstaltungsteilnehmer/innen zum einen zum Zwecke der Teilnehmerverwaltung als auch zur Durchführung der Veranstaltung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) (Vertragserfüllung) DS-GVO und f) (berechtigtes Interesse).

Schließlich erfolgt eine teilweise Verarbeitung in allen Fällen über die obigen Zwecke hinaus, aufgrund von Art. 6 Abs.1 c) (rechtliche Verpflichtung), wenn wir diese benötigen, um unseren steuer- und handelsrechtlichen sowie zuwendungsrechtlichen Pflichten und Aufbewahrungsfristen nachzukommen.

Wir verarbeiten neben den von uns erhobenen Daten auch auf Webseiten öffentlich einsehbare Kontaktdaten. Dies erfolgt auch zur Erfüllung unseres Satzungszweckes (s.o.) auf der Grundlage des Art. 6 Abs.1 f) (berechtigtes Interesse) DS-GVO.

5. Fotohinweise für Veranstaltungen

Wir bzw. von uns beauftragte Fotografen und eingeladene Presse- und Medienvertreter/innen erstellen bei Veranstaltungen Bild- und Tonaufnahmen. Die Aufnahmen von Referent/innen, Beteiligten und Gästen werden wir zu unten genannten Zwecken verarbeiten und ggf. an Dritte weitergeben.

Wir nutzen das Bild- und Tonmaterial zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit, wir veröffentlichen sie sowohl in Beiträgen auf unserer Webseite und in unseren Social Media-Auftritten, als auch für unsere Newsletter und Publikationen. Im Rahmen der Pressearbeit geben wir die Aufnahmen ggf. an Presse- und Medienvertreter/innen zum Zweck der Veröffentlichung weiter. Unsere Reichweite und Bekanntheit durch anschauliche Öffentlichkeitsarbeit zu steigern, ist unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

Sie haben nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO das Recht jederzeit der Verarbeitung der Bild- und Tonaufnahmen zu o.g. Zwecken zu widersprechen, wenn ausgehend von Ihrer besonderen Situation die Veröffentlichung Sie in Ihrer Persönlichkeit empfindlich beeinträchtigt, so dass unser berechtigtes Interesse an der weiteren Nutzung nicht überwiegt.

Darauf weisen wir sowohl bei der Veranstaltungsanmeldung als auch am Veranstaltungsort hin. 

6. Was machen wir sonst noch mit Ihren Daten? Geben wir diese an andere weiter? 

Informationen über unsere Arbeit

Wir möchten Sie gerne zukünftig informieren. Für diesen Zweck behalten wir uns eine gesetzlich erlaubte Nutzung Ihrer Daten während und nach der Veranstaltung, auch nach Beendigung Ihrer Teilnahme oder auch länger zurückliegendem Interesse aufgrund des Art. 6 Abs. 1 lit. f) (berechtigte Interessen) DS-GVO vor.

Zu diesem Zweck senden wir Ihnen ggf. Informationen per Briefpost, sowie – soweit es uns im Rahmen des § 7 Abs. 3 UWG erlaubt ist – Informationen per E-Mail. Wir übermitteln die hierfür notwendigen Daten (Name und Adresse ggf. E-Mail-Adresse) ggf. verschlüsselt an einen Dienstleister, der sie in unserem Auftrag verarbeitet, um die Informationssendungen zu verschicken. Sie können der Speicherung und Verwendung Ihrer Daten zu diesem Zweck jederzeit unter den angegebenen Kontaktdaten widersprechen.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DS-GVO.

Teilnehmendenliste

Für den Fall, dass Sie ausdrücklich Ihr Einverständnis erklärt haben, setzen wir Ihren Namen auf die Teilnehmendenliste, die den Teilnehmenden ggf. ausgehändigt wird. 

7. Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Die Aufbewahrungsdauer bzw. Speicherdauer sind begrenzt. Haben Sie der Nutzung Ihrer Daten widersprochen, schränken wir die Verarbeitung Ihrer Daten für die weitere Verwendung ein und löschen sie nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen, es sei denn, Sie haben eine Einwilligung in die weitere Nutzung erteilt oder wir benötigen die Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit f) DS-GVO, um etwaige rechtliche Ansprüche im Zusammenhang mit dem Vertrag geltend zu machen oder abwehren zu können. 

8. Welche Rechte haben Sie?

a) Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) und Einschränkung der im Folgenden näher beschriebenen Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Art. 15- 18 DS-GVO.

 

b) Übertragbarkeit

Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer Daten gemäß Art. 20 DS-GVO.

 

c) Widerspruchsrecht bei Einwilligung

Sie haben das Recht des Widerspruchs, insbesondere gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung und gegen eine Verarbeitung, die wir aufgrund berechtigter Interessen vornehmen im Rahmen des Art. 21 DS-GVO.

 

d) Beschwerderecht

Sie haben ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, für uns ist dies die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen:

Barbara Thiel
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: +49 (0511) 120 45 00
Telefax: +49 (0511) 120 45 99
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de